Essen auf Rädern

Wenn Sie sich das Leben zu Hause erleichtern wollen, helfen wir Ihnen gerne dabei. Wir liefern ein ausgewogenes und abwechslungsreiches Mittagessen mit Vor-, Haupt- und Nachspeise. Sie haben täglich die Wahl zwischen 2 Menüs. Pünktlichkeit, Frische & Qualität liegen uns besonders am Herzen.

Unsere Preise

Stadtgebiet Pocking
zum Preis von 7,20 €
(AWO-Mitglieder bezahlen nur 7,00 €)

Außerhalb Pocking ab 7 km
zum Preis von 7,50 €
(AWO-Mitglieder bezahlen nur 7,30 €)

Wer bekommt Zuschüsse für Essen auf Rädern?

Der Mehrbedarf/Sonderbedarf, unter anderem auch für Menüdienste wie Essen auf Rädern, ist im Sozialgesetzbuch § 30 SGB XII geregelt. Die Zuschüsse werden in der Regel vom örtlichen Sozialamt (hier: Passau) geleistet und sind an folgende Voraussetzungen gebunden:

Zuschüsse erhalten Personen, Altersgrenze nach § 41 Abs. 2 erreicht haben (65 Jahre), die krank, genesend, behindert oder von einer Krankheit oder von einer Behinderung bedroht sind und einer kostenaufwändigen Ernährung bedürfen und es sich finanziell nicht leisten können, die Mehrkosten für die Menüs zu bezahlen. Dies sind vorrangig Empfänger von Sozialhilfeleistungen. Aber auch Personen mit einem sehr niedrigen Einkommen (unter € 764,00 monatlich), die keine Sozialhilfe erhalten oder beantragt haben, können unter Umständen einen Zuschuss erhalten.

Das Sozialamt Passau gewährt i. d. R. einen Zuschuss von 50%. Dort wird auch festgelegt, wer auch ohne Sozialhilfebezug einen Zuschuss für die Krankenkost bekommt. Es kann also keine allgemeingültige Aussage getroffen werden, wer mit welchen Zuschüssen zu rechnen hat. Dies gilt auch für die Teilnahme am gemeinsamen Mittagstisch.

Sie benötigen weitere Beratung? Rufen Sie uns an, wir nehmen uns gerne für Sie Zeit.